Lieblings-Spekulant der Grünen unter Untreue-Verdacht

++ CDU-Fraktion fordert Aufklärung über dubiose Geschäftspraktiken von Thomas Bestgen

Bei der Untersuchung rechtswidriger Vorkäufe zugunsten der Skandal-Genossenschaft ,Diese eG‘ steht  Thomas Bestgen als Immobilienentwickler und enger Vertrauter des Grünen Baustadtrates Florian Schmidt seit Monaten im Fokus des Untersuchungsausschusses. Heute wurden nach Medienberichten neue schwerwiegende Vorwürfe gegen den Unternehmer bekannt, denen zufolge er rechtswidrig Honorare von mehr als einer Million Euro zur Lasten einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft kassiert haben soll.

Stefan Ever, CDU-Obmann im Untersuchungsausschuss zur Diese eG und stadtentwicklungspolitischer SprecherStefan Ever, CDU-Obmann im Untersuchungsausschuss zur Diese eG und stadtentwicklungspolitischer Sprecher

Stefan Evers, CDU-Obmann im Untersuchungsausschuss zur Diese eG, erklärt:

„Bei der Untersuchung rechtswidriger Vorkäufe zugunsten der Skandal-Genossenschaft ,Diese eG‘ steht  Thomas Bestgen als Immobilienentwickler und enger Vertrauter des Grünen Baustadtrates Florian Schmidt seit Monaten im Fokus des Untersuchungsausschusses. Heute wurden nach Medienberichten neue schwerwiegende Vorwürfe gegen den Unternehmer bekannt, denen zufolge er rechtswidrig Honorare von mehr als einer Million Euro zur Lasten einer landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft kassiert haben soll. Der Verdacht ist ungeheuerlich und muss ebenso wie die Hintergründe dazu schnellstmöglich aufgeklärt werden: Ist in seinem Finanzgeflecht alles mit rechten Dingen zugegangen? Welcher Schaden droht dem Land? Diese Fragen müssen unverzüglich und transparent aufgeklärt und beantwortet werden!“

Herr Frau
Einwilligungserklärung
Datenschutzerklärung
Hiermit berechtige ich die CDU Berlin zur Nutzung der Daten im Sinn der nachfolgenden Datenschutzerklärung.*